Alitalia bald Star Alliance Member?

Alitalia bald Star Alliance Mitglied?

Johanna Koyser
08.01.2020
2 Minuten

Die italienische Luftfahrtgesellschaft Alitalia versucht seit Jahren einen Flugstopp ihrer Flotte, verursacht durch wirtschaftliche Probleme zu verhindern. Etliche Rettungsversuche seitens verschiedenster Investoren waren bis heute nicht nachhaltig. Ein neuer Lichtblick für die nationale Fluggesellschaft könnte ein Beitritt zur Star Alliance sein. Dies wurde deutlich, als gestern vor Abgeordneten der Verkehrskommission Italiens nicht nur Giuseppe Leogrande, Insolvenzverwalter von Alitalia, sondern auch Jörg Eberhardt sprachen, seines Zeichens Manager von Lufthansas Air Dolomiti. 

Ein Kauf Alitalias stehe, laut Eberhardt, aktuell jedoch noch nicht zur Diskussion, Lufthansa sei an einer kommerziellen Partnerschaft, nicht aber an einer Investition interessiert. Giuseppe Leogrande begrüßte das Vorgehen, was aber nicht bedeuten soll, dass dieses auch in die Tat umgesetzt wird – immerhin seien auch noch die Delta Airways, Air France-KLM, sowie die italienische Staatsbahn Ferrovie dello Stato an dem insolventen Unternehmen interessiert.

Man kann also gespannt sein, wie es mit dem italienischen Aushängeschild in der Passagierluftfahrt weitergeht. Wir fragen uns zum Abschluss, welches Interesse Lufthansa an einer Zusammenarbeit mit einem wirtschaftlich stark geschwächtem Konzern haben könnte. Hauptaugenmerk liegt hierbei vermutlich auf dem Flughafen Rom Fiumicino, der als neues Drehkreuz in Südeuropa für das Unternehmen von Interesse wäre. Diese Absichten ließen sich auch aus den Äußerungen Eberhardts ablesen.

von Johanna Koyser

Related Posts