amazon-boeing-767-wingmag©pure-virtual

Amazon nun stolzer Besitzer einer eigenen Boeing 767

Johanna Koyser
03.09.2020
2 Minuten

Bereits im Januar berichteten wir im WingMag über die Expansionspläne von Amazon in der Luft. Seit nun fünf Jahren baut sich der Tech-Riese ein eigenes Fracht Logistikunternehmen mit dem Namen Amazon Air auf. Denn neben dem Vorstoß mit Prime Air Lieferungen mittels Drohnen zuzustellen, setzt Amazon auch auf traditionelle Luftfahrt. Nun ging das Unternehmen einen weiteren Schritt, um bald eine der großen Frachtfluggesellschaften weltweit zu sein. Amazon kaufte seine erste eigene Boeing 767.

Die Boeing 767 mit der Kennung N503AZ reiht sich seit dem 31. August in die Amazon Air Flotte ein. Bestehend aus Boeing 737 und 767 sind die bisherigen Amazon Flugzeuge allesamt geleast. Mit dem Kauf des ersten eigenen Frachtflugzeugs, sendet der Konzern nun deutliche Zeichen an Logistik Konkurrenten wie FedEx, DHL und UPS. Denn Amazon Air lässt nicht nur eigene Waren mit ihren Frachtern ausfliegen. Es ist geplant, nicht genutzten Frachtraum an Dritte zu günstigen Preisen zu verkaufen. Mit einer stetig wachsenden Flotte, steigen nun auch genau diese Kapazitäten. Schließlich gab Amazon vor Kurzem auch noch bekannt, man werde dieses und nächstes Jahr weitere Boeing 767 leasen. Ende 2021 könnte Amazon Air somit eine Flotte von über 80 Flugzeugen betreiben.

Bei diesem Konkurrenzkampf handelt es sich um ein sehr spannendes Thema. Waren es bisher vor allem Einzelhändler, die oftmals der Übermacht von Amazon zum Opfer fielen, könnte es in Zukunft auch etablierte Riesen in der Luftfahrt treffen.

Bild © Pure Virtual

von Johanna Koyser

Related Posts