Amazon Prime Air mit immer mehr Frachtflugzeugen unterwegs

Redaktion
30.01.2020
2 Minuten

Das amerikanische Tech-Unternehmen Amazon stellte 2015 Amazon Air, heute Prime Air vor. Ein hauseigenes Speditionsunternehmen, welches zunächst “nur” Drohnen in seiner Flotte hatte. Seit 2016 setzt Prime Air jedoch auf den herkömmlichen Luftverkehr und fliegt aktuell mit zusätzlichen 50 Boeing 767 Frachtern Lieferungen in den USA aus. Doch das reicht Amazon-Chef Jeff Bezos noch nicht: in den kommenden zwei Jahren möchte Amazon weitere 20 Flugzeuge unter eigenem Logo fliegen lassen.

Aber was steckt dahinter? Dass Amazon vor ein paar Jahren mit der Ankündigung, künftig Pakete per Drohne ausliefern zu lassen, einen Hype verursacht hatte, sollte jedem bekannt sein. Jedoch blieb dies bisher ein Plan, der noch nicht in die Tat umgesetzt wurde. Zusätzlich auf 767 Frachtflugzeuge zu setzen, lässt sich mit genau einem Faktor begründen: der Verringerung von Kosten. Durch eigene Flugzeuge sinken zum einen Kosten und als gewollter Nebeneffekt muss sich Amazon nicht mehr auf die Logistik Dritter verlassen.

Aktuell fliegt die Prime Air Flotte nur in den USA, aber nach der Einführung von Amazon Logistics im europäischen Markt, scheint es wahrscheinlich, dass man die blauen Flugzeuge in Zukunft auch hier am Himmel entdecken kann. Das bedeutet neue Konkurrenz für die aktuellen Dienstleister DHL Express und DHL Air. Zur Zeit erledigen diese noch viele Flüge für Amazon. Das Team vom WingMag ist gespannt, welche Konkurrenzkämpfe nun in Zukunft in der Frachtluftfahrt ausgefochten werden. Wir bleiben dran!

Bild von Nathan Coats from Seattle, WA, United States of America – Prime Air, CC BY-SA 2.0, Link

von Redaktion

Related Posts