american-airlines-corona-measures-wingmag©miguel-angel-sanz

American Airlines stellt neue Hygienestandards vor

Johanna Koyser
28.04.2020
2 Minuten

Weltweit sinken die Passagierzahlen drastisch. Um für die verbliebenen Passagiere nun die Sicherheit angesichts der Coronakrise zu erhöhen, arbeiten weltweit sämtliche Fluggesellschaften an neuen Maßnahmen. Nun hat auch die weltgrößte Fluggesellschaft American Airlines neue Hygienestandards vorgestellt.

Ab dem 1. Mai 2020 sind alle Flugbegleiter von American Airlines verpflichtet Gesichtsmasken zu tragen. Zudem sollen, soweit es die Verfügbarkeit erlaubt, Passagieren Gesichtsmasken, aber auch Händedesinfektionsmittel bereitgestellt werden. Bisher war es nur üblich Flugzeuge während eines längeren Stopps einer Tiefenreinigung zu unterziehen. Nun soll dies auch zwischen allen Hauptlinien Flügen passieren. Auch bei Regionalflügen werden Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen dementsprechend erweitert. Laut eigenen Angaben schafft es American Airlines somit, in ihren Flugzeugen einen Hygienestandard zu halten, der dem eines Krankenhauses entspricht. Denn zusätzlich sind nahezu alle American Airlines Maschinen mit High-Efficiency Particulate Air (HEPA) Filtern ausgestattet. Diese machen es möglich die Luft im Flugzeug innerhalb einer Stunde bis zu 30 mal auszutauschen.

Jedoch erhöht und passt man die Hygienestandards nicht nur in den Flugzeugen an. Auch im Flughafen reinigt und desinfiziert American Airlines sämtliche Bereiche, die unter ihrer Verwaltung stehen. Hierzu gehören die Gatebereiche, Schalter, Gepäckdienststellen und Räume für Mitarbeiter. Des Weiteren sorgt die Fluggesellschaft dafür, dass soziale Distanzierung einfach möglich ist.

Alle angepassten Hygienestandards sollen den Passagieren eine möglichst sichere Reise garantieren. Selbstverständlich ist American Airlines nicht die einzige Fluggesellschaft, die ihren Betrieb dahingehend umstellt. Jedoch finden wir, dass American Airlines als weltweit größtes Unternehmen ihrer Art beispielhaft genannt werden kann. Denn gerade auf so engen Räumen wie in einem Flugzeug ist es aktuell besonders wichtig, die passenden Maßnahmen zu treffen.

Bild © Miguel Ángel Sanz

von Johanna Koyser

Related Posts