Boeing 777-9X

Boeing kündigt Jungfernflug der 777X an

Johanna Koyser
22.01.2020
2 Minuten

Das neue Modell 777X des amerikanischen Flugzeugbauers Boeing sorgt seit Jahren für Gesprächsstoff in der Luftfahrtszene. Auch wir vom WingMag berichteten in einem ausführlichen Artikel über das Nachfolgermodell der traditionsreichen Boeing 777. Nachdem es mehrmals zu Problemen bei Tests kam, kündigte Boeing nun endlich einen Termin für einen ersten Testflug an: den morgigen 23.01.2020. Bei passenden Wetterbedingungen soll die 777X um 10 Uhr Ortszeit vom Paine Field Flughafen bei Seattle abheben, um nach einem fünfstündigen Flug auf dem Boeing Field, dem Auslieferungszentrum der Firma, zu landen.

Für die geplante Auslieferung des Modells 2021 ist dieser Testflug von höchster Bedeutung, jedoch scheint es erneut zu Problemen zu kommen. Denn laut einer Quelle vor Ort wurde ein angekündigter Taxi-Test des Fliegers gestern Nachmittag auf dem Paine Field wieder abgesagt. Über mögliche Gründe hierfür lässt sich nur spekulieren, aber Wetterberichten zufolge regnete es leicht, als die Triebwerke des Flugzeugs schon liefen. Nach der mehr als holprigen Vorgeschichte der 777X, erregen auch solch kleine Nachrichten leider mehr Anlass zur Sorge als sonst. 

Unser Team wird daher in den nächsten Stunden und Tagen ein waches Auge auf Seattle richten und bei Neuigkeiten berichten. Wir wünschen der 777X natürlich, dass der Abbruch dieses Tests keine großartigen Auswirkungen haben wird. Mit einem erfolgreichen Jungfernflug würde Boeing nämlich ein wichtiges Zeichen setzen im Konkurrenzkampf mit Airbus und ihrem “Pendentmodell” A350. 

Bild © Boeing

von Johanna Koyser

Related Posts