CO2-neutral-kommerzieller-luftverkehr-wingmag©oliver-roesler-lufthansa-cargo

CO2-neutral im kommerziellen Luftverkehr – kein Zukunftsdenken mehr

Johanna Koyser
30.11.2020
2 Minuten

Kommerzielle Luftfahrt und Klimaschutz, das sind zwei Dinge, die oftmals nicht Hand in Hand gehen. Doch mit dieser Trennung könnte nun bald Schluss sein – im großen Stil. Denn am gestrigen Sonntag startete von Frankfurt aus der erste CO2-neutrale kommerzielle Frachtflug. Eine Kooperation von DB Schenker und Lufthansa Cargo.

Doch wie geht das? Die Antwort lautet Sustainable Aviation Fuel, kurz SAF. Sustainable Aviation Fuel ist ein Kerosin, welches synthetisch, jedoch gleichzeitig nachhaltig ist. Schließlich wird es zu großen Teilen aus Biomasse hergestellt. Wenn man nun einen Flug mit SAF Einsatz durchführt, so verhindert man den bisher üblichen fossilen CO2-Ausstoß. Denn laut offiziellen Angaben setzt die Verbrennung im Triebwerk ausschließlich CO2 frei, welches zu einem früheren Zeitpunkt der Atmosphäre entzogen wurde. Beispielsweise beim Pflanzenwachstum der verwendeten Biomasse. Somit ist es möglich unter Einsatz von Sustainable Aviation Fuel CO2-neutral zu fliegen, auch für große Maschinen. Denn in diesem konkreten Fall kam eine Boeing 777F zum Einsatz.

Beim Klimaschutz in der Luftfracht sind wir schon weiter, als Viele denken. Das können wir mit dem ersten CO2-neutralen Frachtflug der Geschichte zeigen. Mit Beginn des Sommerflugplanes 2021 wird DB Schenker treibhausgasneutrale Luftfracht als regelmäßiges Produkt anbieten. Als Logistiker ist DB Schenker hier das Bindeglied zwischen der verladenden Industrie und den Airlines, um Klimaschutz in der Luftfracht auch tatsächlich umzusetzen. Ich bin überzeugt, dass es für diese Art grüner Transporte eine große Nachfrage gibt und ich freue mich zu sehen, wer alles mitziehen wird.

Jochen Thewes, Vorstandsvorsitzender von DB Schenker

Dieser CO2-neutrale Frachtflug ist ein tolles Signal für die internationale Luftfahrt. Schließlich diente das SAF auf einer Strecke von Frankfurt bis nach Shanghai. Somit scheint es nicht länger Zukunftsdenken zu sein, dass kommerzieller Luftverkehr CO2-neutral wird.

Bild © Oliver Rösler / Lufthansa Cargo

von Johanna Koyser

Related Posts