Das neue Lufthansa Design

So sieht das neue Lufthansa-Design aus

Redaktion
07.02.2018
9 Fotos
5 Minuten

Seit Wochen wird in der Aviation-Szene über das neue Lufthansa-Design spekuliert. Jetzt gibt Europas größte Fluggesellschaft erstmals einen ausführlichen Einblick in die Entwicklung der neuen visuellen Identität. Unter dem Hashtag #explorethenew wurde sogar eine komplette Website zum neuen Design gebaut. Kein Wunder, denn die Arbeit ein einem ikonischen Design, wie dem der Lufthansa, erregt auch über die Grenzen der Aviation- und Designszene Aufmerksamkeit. Wir haben euch hier im WingMag die wichtigsten Änderungen zusammengefasst.

Der berühmte Kranich von Europas größter Fluggesellschaft gilt seit seinem Entwurf 1918 als nationale Designikone und wurde zuletzt vor 29 Jahren angepasst. Eine lange Zeit für die ständig wachsenden Ansprüche an Corporate-Design-Lösungen im 20. Jahrhundert, spätestens durch die Digitalisierung. Viele der Gestaltungsregeln hatten bis zuletzt Bestand, doch jetzt geht es auch dem Kranich an den Kragen.

Auch der Kranich ändert sich im neuen Lufthansa-Design

Pünktlich zum 100. Geburtstag bekommt das Kranich-Markensymbol der Lufthansa also sein Facelift. Das Erkennungszeichen der Deutschen Luft-Reederei DLR, die der Vorläufer der Lufthansa war, ändert man natürlich nur behutsam. Diese Herangehensweise unterstreicht auch Lufthansa selbst, die das neue Design eher als Evolution statt als Revolution beschreibt. Eine Herausforderung für jeden Art Director.

Im direkten Vergleich (siehe obige Dartellung) lassen sich die kontinuierlichen Änderungen am Kranich-Symbol gut ableiten. Um den Vogel selbst in den Vordergrund zu rücken, wurde die Stärke des umgebenden Ringes deutlich reduziert. Aber auch die Darstellung des Kranichs selbst wurde angepasst. Aufgrund der neuen Verwendungsmöglichkeiten in Apps und Social Media, musste der Kranich filigraner werden. Nur so bleibt er auch in kleinen Anwendungsformen, wie App-Icons gut erkennbar. Also wurde beispielsweise der Raum zwischen den einzelnen Federn und den Schwingen größer gestaltet. Gleichzeitig wurde die Form des Schnabels feinjustiert, der nun stimmig zum Rest des angepassten Markensymbols passt.

Blau spielt eine wichtige Rolle im neuen Lufthansa-Design

Für viele wahrscheinlich schneller zu erkennen als die Änderung des Kranichs, ist die farbliche Anpassung der Flugzeuglackierungen. Der bislang blaue Kranich auf gelber Grundfarbe gehört in der neuen Lackierung der Vergangenheit an. Das Leitwerk zeigt sich in Zukunft mit weißem Kranich auf dunkelblauem Hintergrund und wirkt damit schon jetzt deutlich edler, wenn auch schwieriger aus der Ferne zu erkennen.

Eine nicht verwunderliche Anpassung, wenn man bedenkt, dass die kreisrunde gelb-blaue Farbkombination des Lufthansa-Kranichs wirklich nur auf den Flugzeugen selbst zum Einsatz kam. Die neue, filigranere und zurückhaltendere tiefblau-weiße Lackierung soll in Zukunft das Verständnis von Lufthansa als Premiummarke unterstreichen.

Das bisher überwiegend mit der Lufthansa assoziierte Gelb bleibt zukünftig im Hintergrund als Sekundärfarbe erhalten. Es wird unter anderem an der Arbeitskleidung des Personals, den Berührungspunkten mit der Marke am Boden und auf digitalen Plattformen wie SmartWatches und in Apps zum Einsatz kommen.

Der Lackierungsplan für das neue Lufthansa-Design

Bisher dürfen sich nur wenige Maschinen der Flotte über das neue Lufthansa-Design freuen. Der Lackierungsplan für die gesamte Flotte der Airline ist auf sieben Jahre angesetzt. Bis zum Ende dieses Jahres fliegen jedoch bereits 40 Lufthansa-Flugzeuge mit neuem Look. Wir sind gespannt, wie sich das Design im Alltag etabliert.

Mehr zum neuen Lufthansa-Design

Zum Abschluss haben wir hier noch ein kleines Video, das die Lufthansa auf ihrem YouTube-Account mit uns teilt. Es gibt einen kurzen Eindruck in die Entstehungsprozesse und Visionen hinter der Designanpassung ihres Markenauftritts. Wenn ihr noch mehr wissen wollt, empfehlen wir einen Klick auf die #explorethenew Website (jetzt offline), auf der es wirklich alle Designdetails auf wunderschöne Art und Weise zu entdecken gibt.

von Redaktion

Related Posts