Recaro-Aircraft-Seating-SL3710-Frontier-Airlines-wingmag©Recaro-Aircraft-Seating

Der Recaro SL3710 im Einsatz für Frontier Airlines

Johanna Koyser
24.03.2021
2 Minuten

Das deutsche Unternehmen Recaro Aircraft Seating erhielt im letzten Jahr die größte Bestellung seiner Firmengeschichte. Fast 100.000 Passagiersitze orderte Indigo Partners, um damit die neuesten Flugzeuge ihrer angeschlossenen Airlines zu bestücken. Hierzu zählt auch die US Fluggesellschaft Frontier Airlines, die nun die Nordamerika Premiere des SL3710 Sitzes feiern konnten.

Frontier Airlines bezeichnet sich selbst als “America’s Greenest Airline”. Dieser Mission wird nun auch durch die neue Sitzausstattung unterstützt. Denn beim SL3710 handelt es sich nicht nur um den neuesten, sondern auch um den leichtesten Sitz aus dem Hause Recaro Aircraft Seating. Laut Aussagen des Herstellers resultiert die Optimierung der Flugzeugsitze in einer Gewichtsreduktion von 30%. Des Weiteren soll der SL3710 nicht nur weniger wartungsanfällig, sondern auch bereits in der Produktion vergleichsweise umweltschonend sein.

Wir sind ständig auf der Suche nach innovativen Strategien, um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern und gleichzeitig die Treibstoffkosten zu senken, was es uns ermöglicht, die Einsparungen in Form von niedrigeren Flugpreisen an die Verbraucher weiterzugeben. Wir danken unseren Partnern bei Recaro für die Zusammenarbeit bei der Realisierung dieses innovativen Designs.

Barry Biffle, CEO Frontier Airlines

Die ersten neuen Recaro Sitze für Frontier Airlines fanden ihren Platz in einem Airbus A320. Insgesamt hat die Airline 156 weitere A320neo und A321neo bei Airbus bestellt, welche allesamt in den nächsten Jahren mit den Sitzen von Recaro Aircraft Seating ausgestattet werden sollen.

Bild © Recaro Aircraft Seating

von Johanna Koyser

Related Posts