Emirates-Boeing-777-300ER-wingmag©allen-zhao-gfdl-1.2

Die besondere Rolle der Frachtflüge für Emirates während Corona

Johanna Koyser
09.06.2020
3 Minuten

Schon zuletzt konnten wir im WingMag, der aktuellen Lage entsprechend, über positive Entwicklungen bei Emirates berichten. Kürzlich war nun Emirates Präsident Sir Tim Clark in einem online Webinar zu Gast. Dort ging er auf einen rettenden Faktor in der Coronakrise im Besonderen ein: Frachtflüge. Denn wie auch alle anderen Fluggesellschaften weltweit, bedrohte der enorme Einbruch im Passagierfluggeschäft das Unternehmen. Daher fasste Emirates den Entschluss, die Geschäfte temporär auf Frachtflüge zu fokussieren.

Mehr Frachtflüge bei Emirates

Einen Faktor, der dabei für die Fluggesellschaft eine zentrale Rolle einnahm, lässt sich bei einem Blick auf die Flotte erkennen. Emirates hat mit 132 Passagiermaschinen die weltweit größte Flotte an Boeing 777-300ER. Aeronauten wissen, dass es sich hierbei um das aktuell größte zweistrahlige Flugzeug handelt, was zusätzlich eine verbesserte Reichweite besitzt. Zusätzlich hatte sich Emirates seiner Zeit dazu entschieden, vergrößerte Ladetore verbauen zu lassen. Ideal für höhere Kapazitäten, perfekt für die Umstellung auf Frachtflüge. So flogen bereits Anfang April 15 der genannten 777 als Frachter um die Welt, Ende Mai sogar 85.

Jedoch stellte man bei Emirates die Benutzung nicht einfach nur von Passagier- auf Frachtflüge um. Zusätzlich verbesserte man Prozesse, um die Effizienz der Frachtflüge zu steigern. Dies bedeutete beispielsweise, dass man nicht wie sonst üblich mit einer Crew flog, sondern eine zusätzliche Crew an Bord hatte. Dadurch konnte eine Crew den Hinflug, die andere direkt den Rückflug übernehmen. Somit sparte man einiges an Zeit ein, da die vorgeschriebenen Ruhezeiten im Flugzeug selbst stattfinden konnten.

Die Umstellung von Passagierflügen auf Frachtflüge lässt sich insgesamt als eine vorbildliche Maßnahme in der Coronakrise bewerten. Natürlich sind auch Einbußen hierbei für Emirates nicht vermeidbar, aber Sir Tim Clark fasste treffend zusammen:

[Der Frachtbetrieb] wird niemals die Art von Einkommen bringen, die Sie aus dem Passagierbetrieb erhalten werden, aber sie haben sicherlich den Wolf von der Tür ferngehalten.

Sir Tim Clark

Bild © Allen Zhao (GFDL 1.2)

von Johanna Koyser

Related Posts