Fliegerfotos von Hubertus Huvermann

Die schönsten Fliegerfotos von Hubertus Huvermann

Redaktion
09.02.2018
10 Fotos
5 Minuten

Unser Autor Hubertus Huvermann ist nicht nur leidenschaftlicher Pilot, sondern auch talentierter Fotograf. Schon mit 13 Jahren entdeckte er das Segelfliegen und studierte später freie Kunst. Als ehrenamtlicher Fluglehrer gibt er sein Wissen und seine Leidenschaft an den Nachwuchs weiter. Heute widmen wir uns allerdings erst einmal mit großer Freude den Fliegerfotos von Hubertus Huvermann. Denn davon hat „Hubi“, wie wir ihn hier freundschaftlich nennen, über die Jahre eine Menge auf seiner Festplatte gesammelt.

Viele davon teilt er mit euch auf seinem Instagram-Account. Weil wir sie aber so schön finden, wollen wir Hubi und seinen Fotos auch hier im WingMag einen eigenen Platz widmen und haben euch hier unsere 10 Lieblingsfotos zusammengestellt. In ein paar kurzen Sätzen erzählt euch Hubertus noch ein bisschen etwas zur Entstehung! Viel Spaß beim Lesen und genießen der bildgewaltigen Momentaufnahmen.

Die Seealpen von Südfrankreich

Das Foto ist in Südfrankreich, am Fuß der Seealpen, entstanden. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, wie die Schneeflocken am Cockpit vorbeifliegen. Die Aufnahme ist im Frühjahr entstanden. Zu der Jahreszeit sieht die Landschaft besonders spannend aus. Die Berge sind mit Schnee bedeckt und die Wolken tauchen die Landschaft in ein besonderes Licht.

Über den Seealpen mit Klaus Ohlmann

Ebenfalls französische Seealpen. Ich sitze im Cockpit zusammen mit Klaus Ohlmann. Einer lebenden Legende in der Segelfliegerei. Klaus hat verschiedene Weltrekorde aufgestellt. Unter anderem die weiteste je geflogene Strecke, Non-Stop, im Segelflugzeug. Über 3.008 Kilometer. Zusammen genießen wir das Abendlicht und begleiten unsere Freunde im zweiten Flugzeug.

Über der Namib Wüste von Namibia

Dieses Foto entstand in Namibia. Man blickt in die Namib Wüste. Eine der ältesten Wüsten der Erde.

Südfrankreich aus der Luft

Wieder Südfrankreich. Wieder im Cockpit mit Klaus Ohlmann. Wir haben den Tag genutzt, um Material für ein neues Video zu filmen. Es ist unglaublich aufregend, so dicht an den Felsen vorbeizufliegen. Die Optik ist wirklich atemberaubend. Wunderschön.

Sonnenuntergang über den französischen Alpen.

Französische Alpen. Wir sind auf dem Heimweg. Die Sonne verschwindet bereits hinterm Horizont. Zu dieser Tageszeit ist die Luft besonders ruhig. Wenn man es geschafft hat, ausreichend Höhe für den finalen Gleitflug zum Heimatflugplatz zu gewinnen, ist es einer der entspanntesten Parts des Fluges. Einfach geradeaus fliegen und die Welt genießen.

Segelfliegen in Gesellschaft

Französische Alpen. Im Segelflugzeug ist man oft alleine unterwegs. Umso schöner ist es, wenn man auch mal Gesellschaft hat und zusammen mit Freunden fliegen kann. Außerdem ist es einfach aufregend, dicht zusammen zu fliegen. Man fühlt sich ein bisschen wie bei Top Gun 😉

Das Cockpit eines Segelflugzeugs

So sieht’s aus im Cockpit. Wenn man noch nie ein Segelflugzeug von innen gesehen hat, ist man vielleicht doch überrascht, wie viele Knöpfe und Displays es gibt. Ein Segelflugzeug ist eben ein richtiges Flugzeug. Nur ohne Toilette an Board. Dafür gibt’s die Tüten, die man am rechten Bildrand sieht 😉

Blick auf den Pic de Bure

Französische Alpen. Wir sind wieder mit zwei Flugzeugen unterwegs. An dieser Stelle gibt es auch eine Skipiste. Es sieht sehr interessant aus, wenn man den Menschen von oben bei der Abfahrt zusehen kann. Der Berg, den man sieht ist der Pic de Bure. Er ist 2.700 Meter hoch. Durch seine flache Oberseite ist er perfekt geeignet für astronomische Beobachtungen. Deshalb findet man auf dem Gipfel fünf Radioteleskope, die in den Weltraum schauen.

Die Flugzeugkabine eines Airliners

Das ist der Blick aus der Flugzeugkabine eines Airliners. Ich war beruflich in Mailand und nun geht’s wieder in die Heimat. Flüge in der Nacht sind einfach toll. Alles sieht anders aus. In meiner privaten Fliegerei bin ich nur bei Tag unterwegs. Da ist es besonders spannend, auch mal bei Dunkelheit zu fliegen.

Am Rande des Rhône Tals

Noch ein letztes Foto aus den Französischen Alpen. Was man hier sehen kann, ist dass sich Luft wie eine Flüssigkeit verhält. Wir befinden uns am Rand des Rhône Tals. Dieses Tal ist mit einer niedrigen Bewölkung vollgelaufen. Solche Dinge sehen zu können ist wirklich unfassbar! Am besten ist es dann, diese Erlebnisse auch noch mit Freunden teilen zu können.

Das waren 10 wunderschöne Fliegerfotos von Hubertus Huvermann

Wenn ihr Lust auf mehr Fliegerfotos von Hubertus Huvermann und anderen habt, dann folgt uns auf Instagram. Dort sammeln wir die schönsten Momentaufnahmen der Lüfte. Wenn ihr selbst als fliegende Fotografen unterwegs seid und eure Arbeit hier bei uns im WingMag vorstellen möchtet, zögert nicht und schreibt uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns von euch und eurer Arbeit zu hören.

von Redaktion

Related Posts