etihad-corona-fit-to-fly-wingmag©richard-vandervord-cc-by-sa-wikimedia-commons

Etihad Airways passt sich der Coronakrise an

Johanna Koyser
21.06.2020
3 Minuten

Wegen der Coronakrise sind viele Vielflieger, aber auch viele Gelegenheitsflieger, schon länger nicht mehr per Flugzeug unterwegs gewesen. Klar ist schon jetzt, dass sich die Hygienestandards und Vorkehrungen an Bord verändert haben. Für viele ist es aber immer noch überraschend, wie sich der Aufenthalt am Flughafen und im Flugzeug verändert hat. 

Heute wollen wir unseren Lesern die Möglichkeit geben, einen genauen Blick auf die Veränderungen beim Fliegen zu werfen. Somit kann man sich besser auf seinen kommenden Flug vorbereiten und fühlt sich vielleicht auch schon im Vorhinein sicherer. Unser Anschauungsmaterial ist dabei ein neu veröffentlichtes Video von Etihad Airways.

Das Video gibt nicht nur einen Einblick an Bord eines Etihad Airways Flugzeugs, sondern auch in den Abu Dhabi International Airport, den Heimatflughafen Etihads. Viele Dinge, die die Fluggesellschaft präsentiert erscheinen einem bereits alltäglich, wie das Tragen von Masken und Handschuhen, Abstandsregeln und regelmäßige Desinfektion. Jedoch gibt es auch zusätzliche, neue Konzepte, die das Fliegen in Zukunft sicherer machen sollen.

Das „Fit to Fly“ Konzept von Etihad

Im Speziellen meinen wir das sogenannte “Fit to Fly” Konzept. Bevor ein Fluggast zum Check-In gelangt, soll in einer Kabine ein automatisierter Gesundheitscheck durchgeführt werden. Hierbei misst ein Computer die Temperatur und die Herzfrequenz und untersucht zusätzlich auf Atemwegserkrankungen. Besteht der Passagier diesen “Fit to Fly” Test, kann er direkt zum Check-In. Falls der Fluggast den Test nicht besteht, soll darauffolgend ein weiterer Test mit einem qualifizierten Mitarbeiter durchgeführt werden. Wenn dieser dann aber auch zu dem Schluss kommt, dass der Fluggast nicht reisetauglich ist, darf letzterer auch nicht einchecken. Ist man davon betroffen, ist es natürlich mehr als ärgerlich, jedoch schützt Etihad so den Rest seiner Passagiere.

Aktuell noch ein Konzept, doch Etihad beweist mit den bereits getroffenen Maßnahmen aus dem Video, dass es nicht mehr lange dauern muss bis “Fit to Fly” Realität wird. Unser WingMag Team ist gespannt, ob wir bald die “Fit to Fly” Kabinen testen können. Vielleicht ist das Konzept sogar ein potenzieller Kandidat für die neue Kategorie des Crystal Cabin Awards 2021.

Bild © Richard Vandervord / CC BY-SA

von Johanna Koyser

Related Posts