eurowings-harvest-workers-wingmag©kevin-hackert

Eurowings fliegt Erntehelfer nach Deutschland

Johanna Koyser
06.04.2020
2 Minuten

In Deutschland wird seit der Coronakrise über ein besonderes Thema diskutiert: Erntehelfer. Zahlreiche Bauern beschäftigen seit Jahren in den Frühlings- und Sommermonaten Erntehelfer. Diese kommen meist aus dem osteuropäischen Ausland, vermehrt aus Rumänien und Polen. Durch verschärfte Grenzkontrollen sahen viele Bauern ihre Ernte bedroht und der Deutsche Bauernverband (DBV) schlug Alarm. Nun bietet die Lufthansa Tochter Eurowings Hilfe an.

Der aktuellen Lage zufolge wurde die Einreise von ausländischen Erntehelfern nach Deutschland bewilligt, solange diese per Flugzeug einreisen. Allerdings war dies bisher immer nur in einzelnen Fällen zu beobachten, normalerweise kamen Erntehelfer per Auto oder Bus nach Deutschland. Diese Neuregelung dient dazu Grenzkontrollen nicht zu überlasten und das Infektionsrisiko zu minimieren. Jedoch kürzte man im Rahmen der Coronakrise Flüge radikal, beziehungsweise waren Flugverbindungen aus den entsprechenden Ländern eher rar gesät.

Deshalb bietet Eurowings nun Sonderflüge für Erntehelfer an. Ab sofort können sich betroffene Bauern auf einer speziell eingerichteten Website für die Flüge anmelden. In enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Bauernverband sind die aktuellen Ausgangsflughäfen Iasi (IAS), Timişoara (TSR), Sibiu (SBZ), Cluj (CLJ) und Bukarest (OTP). Von hier aus fliegt Eurowings die Erntehelfer an Flughäfen in ganz Deutschland. Momentan sind acht Zielflughäfen vorgesehen. Bei Bedarf will Eurowings ihr Angebot an Ausgangs- und Zielflughäfen aufstocken.

Somit scheint es bei dem kritischen Thema Erntehelfer in Deutschland nun etwas Entspannung zu geben. Man muss beachten: hier geht es nicht nur um den Ertrag des Bauern. Erntehelfer aus dem Ausland sind meist auch auf dieses jährliche Einkommen angewiesen. Ein kompletter Wegfall der Ernte hätte so an den verschiedensten Ende verheerende Folgen gehabt. Mit dem Vorstoß von Eurowings kann man diese Krise sehr wahrscheinlich verhindern.

Bild © Kevin Hackert

von Johanna Koyser

Related Posts