drohnen-trainingsschule-indien-wingmag©miguel-angel-hernandez

Indien hat die erste offizielle Drohnen-Trainingsschule

Johanna Koyser
28.07.2020
2 Minuten

Tolle Neuigkeiten für viele Drohnen-Liebhaber in Indien, denn es gibt die erste von der indischen Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGCA) genehmigte Drohnen-Trainingsschule des Landes. Dies ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft der Luftfahrt. Denn nicht nur der private, sondern vor allem der kommerzielle Einsatz von Drohnen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Umso wichtiger ist es, dass es offizielle Ausbildungsstätten für Drohnenpiloten gibt.

Doch wo befindet sich die erste offizielle Drohnen-Trainingsschule Indiens? Es ist ein besonders geschichtsträchtiger Ort für die Luftfahrt des Landes: der Bombay Flying Club in Mumbai. Der Club bezeichnet sich als der Geburtsort für Indiens Luftfahrt. Seit seiner Gründung 1928 befindet er sich auf dem Juhu Aerodrome. Letzterer gilt als der erste indische Zivilflughafen, ebenfalls gegründet 1928. Somit scheint es nicht weiter verwunderlich, dass die DGCA genau diesem Club die erste Lizenz zur Drohnen-Pilotausbildung gegeben hat. Hierbei läuft die Ausbildung in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden, dem Verteidigungsministerium, dem Innenministerium, der indischen Luftwaffe und der Flughafen Behörde ab.

Die Nachfrage nach einer solchen Ausbildung ist groß. Denn zum Einen verschärft die DGCA zunehmend die Regularien für die Nutzung von Drohnen und zum Anderen ist es ein Job mit Zukunft. Es ist zu erwarten, dass der Bombay Flying Club nicht allzu lange die einzige Drohnen-Trainingsschule in Indien sein wird. Schließlich plant man in dem Land den Verkauf von Drohnen nur noch an Personen oder Unternehmen zuzulassen, die eine Genehmigung von der DGCA besitzen.

Bild © Miguel Ángel Hernández

von Johanna Koyser

Related Posts