KLM-Afrika-2019-Niveau-wingmag©KLM

KLM Flüge nach Afrika wieder auf 2019 Niveau

Johanna Koyser
30.06.2021
2 Minuten

Die niederländische Fluggesellschaft KLM gibt erfreuliche Neuigkeiten bekannt. Nach den starken Einschränkungen in der Luftfahrt durch die Coronapandemie, ist das KLM Flugnetzwerk nach Afrika wieder auf dem Niveau von 2019. Schon während der Hochphase der Pandemie versuchte KLM das Netzwerk aufrecht zu erhalten. So gab es immer noch Flüge zu verschiedenen Zielen in Afrika. Der Schwerpunkt wechselte jedoch von Passagier- hin zu Frachtflügen.

Im Streckennetz von KLM sind nun wieder 11 Routen nach Afrika, so viele wie in 2019. Allerdings gab es zwei Veränderungen, die jedoch schon vor dem Ausbruch der Pandemie feststanden. Luanda in Angola und Windhoek in Namibia sind nun nicht mehr Teile des Netzwerks, dafür kamen schon 2020 Zanzibar in Tansania und Kairo in Ägypten hinzu. Des Weiteren soll im Winter diesen Jahres ein zwölfter Flughafen das Afrika Netzwerk ergänzen. Ab dann wird es auch KLM Flüge nach Mombasa in Kenia geben.

Selbstverständlich gelten immer noch die entsprechenden Einreisebestimmungen in die einzelnen Länder. Zusätzlich führt KLM seine Flüge mit den höchsten Hygienestandards durch, um sicheres Reisen zu gewährleisten. Hierfür zeichnete man die Fluggesellschaft kürzlich mit dem Diamond APEX Status aus. Somit zählt die Airline nun zu den führenden Mitstreitern was Hygiene und gesundheitliche Sicherheit betrifft.

Bild © KLM

von Johanna Koyser

Related Posts