KLM nimmt Flugbetrieb wieder auf

KLM nimmt langsam den Flugbetrieb wieder auf

Cindy Bauernfeind
05.05.2020
2 Minuten

Wir vom WingMag haben in den letzen Wochen bereits über die Folgen der Coronakrise für die Flugbranche berichtet. Die Auswirkungen der Pandemie zwangen die Flugzeuge zu Boden, wodurch die Existenz vieler Airlines bedroht ist. Nun nehmen die ersten Fluggesellschaften, wie auch KLM, den Flugbetrieb langsam wieder auf .

KLM steht dabei ganz weit vorne und erhebt sich wieder in die Lüfte. Die niederländische Airline versucht ganz langsam ihren Flugbetrieb wieder anzukurbeln und hat seit dem 04. Mai wieder Flüge im täglichen Programm. Jeden Tag starten acht Flugzeuge aus der niederländischen Hauptstadt in den europäischen Raum. Dabei stehen Finnland, Italien, Polen, Ungarn, Tschechien und Spanien auf dem Routenplan. Die jeweils angeflogenen Städte sind Helsinki, Mailand, Rom, Warschau, Budapest, Prag, Barcelona und Madrid.

Derzeit stehen KLM die Maschinen des Typs Embraer für die Flüge zur Verfügung. In den folgenden Wochen kommen nach und nach auch weitere Maschinen und Verbindungen wieder zum Einsatz. Auch über den Wolken muss natürlich auf Sicherheit im Flugbetrieb geachtet werden. Deshalb wurde beschlossen, dass Passagiere und Besatzung an Bord von KLM ab dem 11. Mai einen Mund- und Nasenschutz tragen müssen. Auch andere Fluggesellschaften haben diese Vorkehrungsmaßnahmen schon eingeführt. So ist der Mundschutz bei der Lufthansa oder American Airlines bereits Pflicht.

Bild © Miguel Ángel Sanz

von Cindy Bauernfeind

Related Posts