lufthansa-a380-pause-wingmag©julian-hochgesang

Lufthansa pausiert A380 Flüge

Johanna Koyser
08.03.2020
2 Minuten

In den letzten Tagen wurde viel spekuliert, nun ist es offiziell: Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa wird vorerst keine Flüge mehr mit ihrer A380 Flotte durchführen. Normalerweise fliegen die riesigen Passagierflugzeuge von Frankfurt und München aus in die ganze Welt. Jetzt macht jedoch der Coronavirus einen Strich durch die Rechnung.

Laut internen Papieren ist die Pausierung der A380 Flüge von Lufthansa bis mindestens Mai angesetzt. Möglicherweise könnte das Grounding auch verlängert werden. Aktuell besteht Lufthansas A380 Flotte aus 14 Maschinen. Schon vor dem Ausbruch des Coronavirus wurde an manchen Stellen darüber diskutiert, ob diese Flotte noch so profitabel ist, wie zu ihrer Einführung war. Jedoch lassen die aktuellen Zahlen der Lufthansa offenbar keinen Raum mehr, die Riesen trotzdem in die Luft zu schicken. Momentan sollen die Airbus A380 nur zu 35% ausgelastet sein und somit völlig unprofitabel. Also werden sie wohl erst einmal in ihren Heimatflughäfen einen Zwangsurlaub einlegen müssen. Des Weiteren sind natürlich auch etliche Mitarbeiter der Lufthansa von dem Grounding betroffen. Es heißt, dass man mit diesen in den nächsten Tagen über Regelungen zu Teilzeitarbeit oder Urlaub sprechen werde.

Wir vom WingMag möchten selbstverständlich betonen, dass dieser Fall der A380 für Lufthansa bei weitem nicht die einzige Einschränkung für die Luftfahrt durch den Coronavirus ist. Allerdings sind wir der Meinung, dass dieser Bericht auch beispielhaft für die etlichen anderen Fälle stehen kann. Unser Team würde es sehr begrüßen, wenn wir bald wieder Corona-freie Nachrichten über das Fliegen mit Euch teilen könnten.

Bild © Julian Hochgesang

von Johanna Koyser

Related Posts