mom-air-wingmag©mom.air

MOM Air – Marketing Gag oder viel Lärm um nichts?

Johanna Koyser
07.11.2020
2 Minuten

Eine neue Billigfluggesellschaft aus Island, die den Namen MOM Air trägt? Wir vom WingMag haben nicht schlecht gestaunt, als wir über die Website des sogenannten Airline Startups stolperten. Schließlich kennen wir WOW Air als isländische Billigfluggesellschaft, die Anfang des Jahres kurz vor einem Comeback stand.

Es ist wirklich ein Kuriosum. Denn MOM Air spiegelt einfach das Logo von WOW Air und nutzt zusätzlich eine Corporate Identity, die der bereits existierenden Airline zum Verwechseln ähnlich sieht. Wirft man einen genaueren Blick auf die Website, erhält man schnell den Eindruck, dass es sich bei MOM Air wohl eher um einen Scherz handelt. Zwar wird mit günstigen Flugpreisen und einer Flotte von sechs Airbus A320neo geworben, jedoch findet sich auch sehr fragwürdiger Inhalt. So möchte die Airline “COVID-Flüge” anbieten, bei denen nachweislich Infizierte mit Nicht-Infizierten in einer Maschine sitzen. Des Weiteren sollen bei jedem Flug die ersten beiden Tickets kostenfrei sein und an Bord seien Dinge wie Toilettenpapier und Handseife zahlungspflichtig.

Vielleicht wissen wir am 11. November mehr, denn für diesen Tag ist eine offizielle Pressekonferenz angekündigt. Unsere Vermutung ist allerdings, dass es sich um einen von WOW Air initiierten Marketing Gag handelt. Schließlich gibt es seit Monaten keine offiziellen Updates mehr zum Comeback. Zusätzlich wäre es zu erwarten gewesen, dass sich WOW Air aufgrund der Verwechslungsgefahr und der kuriosen Aussagen von MOM Air distanziert. Dies geschah jedoch nicht. So schätzen wir, dass es am 11. November keine Neuigkeiten zum StartUp, sondern zu WOW Air geben wird.

Bild © MOM Air

von Johanna Koyser

Related Posts