altes-a380-werk-toulouse-wingmag©markus-winkler

Neue Aufgabe für A380 Werk in Toulouse

Johanna Koyser
12.05.2021
2 Minuten

Schon im vergangenen September fragten wir uns im WingMag, welche Aufgabe künftig das A380 Werk in Toulouse haben wird. Damals verließ die letzte A380 die Endmontage. Seit heute gibt es nun endlich Gewissheit. Das ehemalige A380 Werk in Toulouse wird Teil einer moderner Endlinie für die A320-Familie.

Schon Ende 2022 soll die modernisierte und digital unterstützte Endmontagelinie im alten A380 Lagardère-Werk ihren Betrieb aufnehmen. Doch sie wird nicht nur eine bestehende A320-Endlinien ersetzen. Denn zusätzlich steht sie auch für A321 Endmontagen zur Verfügung. Damit wäre dann Toulouse der dritte Airbus Standort, der für A321 Endmontagen ausgelegt ist. Aktuell sind diese nur in Mobile, USA, und Hamburg möglich. Airbus trifft die Entscheidung für die Umnutzung des A380 Werks angesichts einem Ende der Coronakrise. Der Flugzeugbauer rechnet damit, dass sich der Markt in den nächsten Jahren erholen wird und zwischen 2023 und 2025 wieder ein vor-Corona Niveau erreicht. 

Airbus möchte mit dieser Erweiterung des Airbus-Produktionssystems den industriellen Ablauf, die Arbeitsbedingungen, die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Gleichzeitig haucht dies dem A380 Werk neues Leben ein.

Bild © Markus Winkler

von Johanna Koyser

Related Posts