Otto-Aviation-Celera-500L-wingmag©Otto-Aviation

Otto Aviation stellt Celera 500L endlich offiziell vor

Johanna Koyser
27.08.2020
2 Minuten

Seit über einem Jahr war der neue Privatjet von Otto Aviation Anlass für reichlich Spekulation. Hin und wieder wurde das interessant geformte Flugzeug von Planespottern entdeckt und sorgte für angeregte Diskussionen in Foren und Presse. Nun geht das US-Unternehmen endlich offiziell mit dem Projekt an die Öffentlichkeit.

Celera 500L nennt Otto Aviation sein Prestigeprojekt und es soll eines der effizientes Flugzeuge weltweit werden. Mit seinen geplanten sechs Passagierplätzen könnte es somit zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für herkömmliche Privatjets werden. Denn mit nur einer Gallone fliegt die Celera 500L zwischen 29 und 40 Kilometer weit. Vergleichbare, herkömmliche Jets kommen mit derselben Menge nur ein Zehntel so weit. Dies offenbart schon einmal eine große Kostenersparnis. Zumal die Reichweite des Otto Aviation Jets mit über 7200 Kilometern auch mehr als beträchtlich ist. Doch was erlaubt diese hohe Kraftstoffersparnis? Zum Einen spielt hier die besondere Form des Celera 500L eine wichtige Rolle, denn sie soll für knapp 60 Prozent weniger Luftwiderstand sorgen. Zum Anderen ist ein RED A03 Motor der RED Aircraft GmbH verbaut, der ebenfalls als besonders effizient gilt.

Bis heute hat die Celera 500L schon 31 Testflüge mit insgesamt 35 Flugstunden geflogen. Diese sollen jetzt fortgeführt werden und das Unternehmen möchte 2021 die nächste Finanzierungsrunde abschließen. Sollte Otto Aviation dann auch noch grünes Licht der Flugsicherheitsbehörden bekommen, könnten die ersten Jets schon 2025 serienmäßig abheben. 

Bild © Otto Aviation

von Johanna Koyser

Related Posts