VoltAero-Förderung-Europäischer-Innovationsrat-wingmag©VoltAero

VoltAreo erhält Förderung des Europäischen Innovationsrats

Johanna Koyser
25.11.2020
2 Minuten

Bereits im März berichteten wir im WingMag über den Hybrid-Flugzeug Hersteller VoltAero. Ein junges französisches Unternehmen mit erfahrenen Köpfen im Hintergrund. Ihr Ziel: hybrid-elektrische Flugzeuge zu bauen, speziell für den Regional-, Lufttaxi- und Privatflüge. Schon damals zeigten wir uns begeistert von dem Start-Up. Der neueste Unterstützer des Projekts ist nun der Europäische Innovationsrat.

In einer ersten Förderung erhält VoltAero 2,1 Millionen Euro vom Innovationsrat, um die Entwicklung und den Bau ihrer Cassio Flugzeuge weiter voranzutreiben. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit auf eine zusätzliche Mischfinanzierung. Diese kann allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden und fordert bis zu 11 Millionen Euro Eigenkapitalanteil. Der Europäische Innovationsrat wählte das Unternehmen aus einem Bewerberfeld von 2077 Kandidaten aus. Man ist überzeugt, dass VoltAero erheblich zur europäischen Green-Deal-Strategie beitragen kann. Zwar handelt es sich bei den Cassio Maschinen um Flugzeuge für maximal zehn Passagiere, jedoch können die gewonnen Forschungserkenntnisse möglicherweise auch in Zukunft auf größere Flugzeuge übertragen werden. Schließlich ist umweltschonendes Fliegen ein Thema, welches von Jahr zu Jahr an Wichtigkeit gewinnt.

Wir gratulieren VoltAero zu dem Erhalt dieser großzügigen Förderung. Laut Jean Botti, Hauptgeschäftsführer des Unternehmens, kann diese erheblich dazu beitragen, dass bereits 2023 die Auslieferung von Cassio Flugzeugen in Serie beginnen kann.

Bild © VoltAero

von Johanna Koyser

Related Posts