wizz-air-frachtflugzeug-wingmag©wizz-air

Wizz Air erhält Frachtflugzeug – Neuland für die Airline

Johanna Koyser
22.10.2020
2 Minuten

Eigentlich kennt man die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air als Passagierfluggesellschaft. Das WingMag berichtete bereits mehrmals in den letzten Monaten über große Expansionspläne der Airline. Hierbei ging es jedoch ausschließlich um neue Strecken für ihre Airbus A320 und A321 Passagierflüge. Nun also die Überraschung: ein Frachtflugzeug für Wizz Air.

Es handelt sich um einen Airbus A330-200F, der bis vor Kurzem noch für Qatar Airways abhob. Allerdings ist Wizz Air nicht der neue Eigentümer des Vollfrachters, sondern das ungarische Außenministerium. Angesichts der Coronakrise und der daraus resultierenden teils schwierigen Versorgungssituation, erhofft man sich von einem eigenen Frachtflugzeug Besserung. Nichtsdestotrotz wird der Frachter mit der Kennung HA-LHU in den Farben der Fluggesellschaft fliegen. Zusätzlich darf das Flugzeug auch, wenn keine Anfrage des Außenministeriums besteht, von der Airline selbst genutzt werden.

Ein interessantes Übereinkommen zwischen beiden Parteien, schließlich ist es eine klassische Win-Win Situation. Die ungarische Regierung muss sich in Krisenfällen nicht weiter auf Dritte verlassen und der Fluggesellschaft steht ein Frachtflugzeug zur Verfügung.

Bild © Wizz Air

von Johanna Koyser

Related Posts